Aktuelles

An dieser Stelle finden Sie aktuelle Rechts-News rund um das Thema Recht , Gesetzgebung  und Rechtsprechung sowie aktuelle Informationen zu meiner Kanzlei.

05.11.2018, Digitale Nachlässe

Beinahe jeder ist heute in sozialen Netzwerken unterwegs und hinterlässt im Falle seines Todes hier eine ganze Fülle von Daten, zu denen im Todesfall geklärt werden muss, wer überhaupt Zugriff auf diese Daten erhält und wer über diese Daten verfügen kann.
 
Zu diesem Thema hat der Bundesgerichtshof im Sommer 2018 entschieden, dass digitale Verträge eines Verstorbenen auf die Erben übergehen. Nach wie vor bestehen jedoch bei verschiedenen Anbietern erhebliche Hindernisse, das Verfügungsrecht über diese Daten (den digitalen Nachlass) zu erlangen.
 
Nach Ansicht der Verbraucherzentrale wäre es für die Nutzer und Dateninhaber wünschenswert, wenn die Anbieter dem jeweiligen Kunden die Möglichkeit bieten würden, für die Benutzerkonten eine Vertrauensperson zu benennen und auch Wünsche für den Umgang mit dem Konto nach ihrem Tod hinterlegen könnten.
 
In rechtlicher Hinsicht sollte jeder sich deshalb überlegen, eine Vertrauensperson zu benennen, die sich nach dem Tod um die Rechte und Pflichten aus den Verträgen mit Internetdiensten kümmert und entsprechend verfügen kann! Ein Musterformular wird von den Verbraucherzentralen im Netz angeboten. Dabei sollten Sie darauf achten, dass diese Vollmacht handschriftlich verfasst und mit Datum und Unterschrift versehen wird sowie mit dem Hinweis, dass diese Vollmacht„über den Tod hinaus“ gelten soll. Eine solche Vollmacht sollte auch die Löschung der Konten und Profile und eine Versetzung in den Gedenkzustand (bei Facebook möglich) vorsehen.
 
Für Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Ich danke für Ihr Interesse.