Willkommen in der
Kanzlei Dr. jur. Manfred Kappuhne

Ich bin ein überregional bekannter, wirtschaftsberatender Anwalt und Notar a. D. mit regionaler und überregionaler Mandantschaft und überwiegend für die mittelständische Wirtschaft als Anwalt tätig.
 
Ich berate und betreue meine Mandanten auf allen Gebieten des Wirtschaftsrechts, insbesondere des Gesellschaftsrechts, des Vertrags- und Handelsrechts, des Erbrechtes, des Steuerrechts, des Bank- und Kreditrechtes, des Arbeits- und Betriebsverfassungsrechtes sowie des gewerblichen Rechtsschutzes, des Markenrechts und des Kartellrechtes.
 
Als Rechtsanwalt und Notar a. D. kann ich Ihnen mein spezielles know-how, meine Erfahrungen und qualifizierte Dienstleistungen/Beratungsleistungen  - ggf. in Zusammenarbeit mit anderen Spezialisten - auf  einem hohen Leistungsniveau anbieten. 
 
Die Erreichung Ihrer persönlichen und  wirtschaftlichen Ziele ist meine Aufgabe und mein Anliegen und mein Anspruch an mich!
 

Aktuelles

23.04.2019, „Brexit“ – Auswirkung auf das deutsche und europĂ€ische Gesellschaftsrecht
Am 29.03.2019 um 23:00 Uhr britischer Zeit sollte das Vereinigte Königreich (GB) aus der EU ausscheiden. Die EU hat im Kompromisswege den Briten weitere Zeit bis 31.10.2019 eingerÀumt.

Der „Brexit“ hat erhebliche Auswirkungen auf das Gesellschaftsrecht.
08.04.2019, Mandatsgeheimnis und Meldepflichten gegenĂŒber FinanzĂ€mtern
Die Richtlinie (EU) 2018/822 vom 25.05.2018 (in Kraft ab 25.06.2018) wirft berufsrechtlich Fragen zum Mandatsgeheimnis auf. Diese Richtlinie ist bis zum 31.12.2019 vom deutschen Gesetzgeber in nationales Recht umzusetzen und soll am 01.07.2020 in Kraft treten.
12.03.2019, Abmahnung wegen Verstoß gegen die DSGVO
Das Landgericht WĂŒrzburg hat durch Beschluss vom 13.09.2018 (11 O 1741/18 UWG) entschieden, dass bei einem Verstoß gegen die Datenschutzgrundverordnung es sich zugleich um einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht gem. §§ 3 a, 4 Nr. 11 UWG handeln soll.
02.04.2019, Kaufvertrag: § 476 Abs. 2 BGB soll europarechtswidrig sein
In der sogenannten Ferenschild-Entscheidung hat der EuropĂ€ische Gerichtshof zum belgischen Recht entschieden, dass bei gebrauchten GegenstĂ€nden eine vertragliche VerkĂŒrzung der zweijĂ€hrigen VerjĂ€hrungsfrist unzulĂ€ssig sein soll.
10.04.2019, Arbeitsrecht – Urlaubsverfall
In den Pressemitteilungen und zwischenzeitlich in der höchstrichterlichen Rechtsprechung hat das Urteil des EuropĂ€ischen Gerichtshofs zum Verfall von Urlaub nach § 7 Abs. 3 Bundesurlaubsgesetz (BUrlG) große Aufmerksamkeit gefunden (maßgebliche Bestimmungen: RL 2003/88/EG Art. 7, 17; GRCh Art. 31 Abs. 2, AEOV Art. 267, BUrlG § 7 Abs. 3 und Abs. 4, TVöD § 26).

Kontakt

Kanzlei Dr. jur. Manfred Kappuhne Rechtsanwalt und Notar a. D.

GĂŒterbahnhofstraße 35 (ggĂŒ dem Amtsgericht, ParkplĂ€tze direkt am BĂŒrogebĂ€ude)
37154 Northeim
Deutschland

Hinweis zur DSGVO

Ich weise unter Berücksichtigung der neuen DSGVO insbesondere auf die datenschutz-rechtlichen Bestimmungen und datenschutzrechtlichen Hinweise auf dieser Homepage hin. Über das Kontaktformular können Sie mich jederzeit erreichen und mir Ihre Nachrichten (ggf. Widersprüche) zukommen lassen.